24. Juni 2018

Mädchenetappe bei der Rennsteigstaffel

Beim Rennsteigstaffellauf bleiben von den 10 Etappen üblicherweise die kürzeren Etappen  den Frauen und langsameren männlichen Läufern. Ich bekam bisher meist eine der langen Etappen über den Beerberg oder den Inselsberg. Da die Staffelpartnerin aus der Nachbarschaft aber 24 Jahr jünger und eine halbe Minute auf dem Kilometer schneller ist, darf ich mal die Mädchenetappe ab der Neuen Ausspanne laufen und sie muß über den Inselsberg .

Am Vormittag steigern die einlaufenden Nachrichten mit den  Wechselzeiten  die Aufregung. Die Wartezeit an der Wechselstelle ist immer schön und steigert die Anspannung. Man trifft allerhand Bekannte und beobachtet die Wechsel der schnelleren Staffeln.

Beim Warmlaufen erkundete ich schon mal die ersten 1,5 Kilometer der Strecke. Zwar bin ich sie schon neunmal beim Supermarathon gelaufen, aber in anderer Richtung. Wie steil werden die Berge sein, die man sonst zwischen Kleinem Inselsberg und Neuer Ausspanne runter gerollt ist?

Dann ging es wie immer schnell. Angela, die viel besser als in den Vorjahren ist, übergibt den Chip und es geht sofort in den Berg hinein. Ich bin überrascht, denn es läuft sich viel besser als beim Warmlaufen - 5:10 Minuten für den ersten Kilometer. Die folgenden Kilometer gehen deutlich unter 5 Minuten weg. Damit entsteht das Ziel, mal wieder einen profilierten Wettkampf im Schnitt unter 5 min/km zu laufen. Dass ich etwa auf jedem Kilometer einen Läufer überhole motiviert.

Unterschätzt habe ich jedoch die Steigung ab dem Heuberghaus. Auf 2,5 Kilometer geht es 120 Meter gleichmäßig nach oben. Inzwischen recht erschöpft sinken die Kilometerschnitte auf 5:30 min/km. Dann noch einge hundert Meter bergab und schon übergebe ich. Die Uhr bleibt bei 1:09:13 Stunden für 13,7 Kilometer stehen. Schnitt 5:05 min/km bei 240 Höhenmeter.

Nach einer kurzen Pause geht es mit dem Auto zur letzten Wechselstelle und dann zum gemeinsamen Zieleinlauf nach Hörschel. Ein schöner Tag mit Lauffreunden geht dort zu Ende - und die offizielle Zeitmessung behauptete einen Schnitt von 5:00 min/km. Das akzeptiere ich mal so.

1 Kommentar:

lizzy hat gesagt…

Wird Zeit, die Streckenabschnittsnamen umzutauschen ;)