28. Dezember 2017

Das war 2017

Mit dem Lauf gestern geht mein 13. Laufjahr zu Ende. Es sind 1945 Kilometer bei 128 Läufen geworden, was im Durchschnitt ca. 15 km pro Lauf waren. Nur in meinem ersten Laufjahr und als ich mir den Fuß brach, waren es weniger Jahreskilometer.

Wahrscheinlich sind die 10-20 Kilometer pro Monat weniger neben dem fehlenden Tempotraining auch ein Grund, dass ich eher langsamer werde. Andererseits ist es mir wichtiger genußvoll durch schöne Landschaften zu laufen, als Bestzeiten zu verbessern. Bei den 5 Marathons und 2 Ultras war ich dann auch weit von allen Bestzeiten entfernt. Die sportlich beste Leistung war wohl der Stundenlauf mit knapp 13 Kilometer.

Blick vom Steiger auf den Thüringer Wald


Höhepunkte waren neben dem Supermarathon auf dem Rennsteig die erstmalig gelaufenen Marathons in Erfurt, im fränkischen Saaletal und in Lübeck. Damit sind es nun 83 Marathons und Ultras - mal sehen, ob ich die magische Zahl erreiche.

Nächstes Jahr gibt es wieder große Pläne. Für den Two Oceans Marathon bin ich angemeldet, der Supermarathon auf dem Rennsteig ist irgendwie Pflicht und einen Hunderter beim Thüringenultra würde ich auch gern noch einmal laufen.

Drückt mir die Daumen, dass ich weiter verletzungsfrei bleibe. Das wünsche ich auch allen Lesern, die dem Blog die Treue halten.

Kommentare:

ultraistgut hat gesagt…

Klar, die Daumen sind gedrückt, damit es ewig so weitergeht. Und was das langsam Werden angeht, damit habe ich mich längst abgefunden, was zählt ist die Freude am Laufen, an den Läufen.

Viel Glück und noch mehr Gesundheit für das kommende Jahr 2018.

lizzy hat gesagt…

Wir haben zwar zeitgleich mit der Lauferei angefangen - du bist aber eindeutig schneller, fitter, konsequenter und schadensfreier unterwegs. Das erkenne ich neidlos an, freue mich für dich und hoffe für dich und mich als eine der treuen Leserinnen noch viele weitere spannende Läufe! Guten Start ins kommende Jahr!

Jörg hat gesagt…

Besten Dank euch beiden virtuellen und teils reelen Begleitern meiner Lauflaufbahn

Jörg

lizzy hat gesagt…

Jörg, bist du schon für den Lahntallauf angemeldet? Wenn „ja“, dann treffen wir uns dort wahrscheinlich . Ich schwanke noch, ob Zehner oder HM. Mir fehlt noch eine Medaille aus Hessen;)

Jörg hat gesagt…

Fein, dann laufen wir mal zusammen, Lizzy. Ich will die 50 km. Da passen die ersten Kilometer in deinem Tempo.

Manfred hat gesagt…

Lieber Jörg,
habe deinen Namen schön öfters bei Kommentaren auf anderen Blogs gelesen und bin heute (endlich) mal auf deiner Seite gewesen. Dort habe ich mich auch aufgrund einer deiner Ideen für 2018 länger aufgehalten: Coburger Winter-Marathon.
Warum? - Ganz einfach: ich bin in Coburg geboren, wenn auch in Berlin aufgewachsen und jetzt seit fast 40 Jahren in Darmstadt zuhause! :-)
Zudem werde ich mir deine (Erfahrungs)Berichte vom Rennsteiglauf bei Gelegenheit zu Gemüte führen. Ich habe dort schon einige (Mehrtage)Wanderungen gemacht und bin ihn (den Rennsteig) auch schon (mit meiner Frau) in kompletter Länge gewandert (von Hörschel bis Blankenstein), aber noch nie bin ich dort gelaufen! - Jetzt wird es langsam mal Zeit, dass ich diesbezüglich die Kurve kriege! ;-)

Für 2018 wünsche ich dir vor allem Gesundheit und drücke dir selbstverständlich die Daumen, dass es auch so kommt!
LG Manfred