14. April 2018

Halbmarathon beim kleinen Bruder

Nachdem der Rennsteiglauf vor 40 Jahren das Licht der Läuferwelt erblickte, brach ein richtiger Boom aus und in den Folgejahren wurden im Osten Deutschlands viele neue lange Läufe geboren. Dazu gehört auch der Kyffhäuser-Berglauf, der just sein 40. Jubiläum beging.

Andere Verpflichtungen hielten mich davon ab, zum Juliäum den Marathon anzugehen, was mir zwei Wochen nach dem Two Oceans sowieso gewagt vorkam. Aber ein Halbmarathon geht immer. Ein Halbmarathon hat den Nachteil, dass, selbst als Trainingslauf deklariert, man irgendwie schnell laufen muß.

Zielgelände am Schloss

Bei optimalen Laufwetter begaben sich ca. 300 Läufer auf den Halben. Kurz nach dem Start ging es steil bergauf in das Kyffhäuser-Gebirge, dass zwar nicht hoch, aber doch ein Gebirge ist. Vielleicht hätte ich mir das Profil mal genau anschauen sollen. Jedenfalls ging es sogar 9 Kilometer bergauf, erst mal 2 Kilometer recht steil und dann weiter in zermürbenden Wellen. Dafür gab es oben einen schönen Blick zum Denkmal, wovon es kein Bild gibt. Ich wollte ja schnell laufen.


Wo es hoch geht, geht es auch wieder runter und das von Kilomter 12 bis 15. Dann war ich breit und den folgenden langen, wenn auch flachen Anstieg am Flughafen mit Gegenwind kämpfte ich. Auch die letzten 3 Kilometer bergab lief ich nicht mehr richtig locker. Die Zeit von 2:04:23 fand ich trotz der insgesamt 22 Kilomter und 460 Höhenmeter eher schlecht. Aber Platz 114 von 322 und 11 von 41 in der Alterklasse ist für meine Verhältnisse doch ganz ok. Außerdem war es ein schönes Training für den großen Bruder.

Schon de Medaille war es wert

Kommentare:

lizzy hat gesagt…

Bei diesem Profil finde ich das Tempo pfeilschnell - auch für einen trainierten schlanken Mann! Die AK-Einsortierung bestätigt meiner Einschätzung. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Dieses Trum von Denkmal für den Rotbart will ich mir schon seit Jahrzehnten als Fotoausbeute holen und überhaupt wurde in meiner Eltern-Familie so viel vom Kyffhäuser erzählt, dass ich vielleicht wenigstens einmal im Leben dort vorbeigekommen sein sollte. Für mich aber wohl eher als Wanderspaziergang und nicht mehr laufend ;) Aber schaunmermal ... dieses Jahr wird ohnehin kaum noch was daraus und nächstes Jahr noch lange hin ..

Wo läufst du nächstes Wochenende oder am 1. Mai ?

lizzy hat gesagt…

P. S. Die Medaille ist in der Tat sehr chic!

Jörg hat gesagt…

Danke, die Harzquerung steht am 28.4.an. Da kann man auch 28 oder 51 km Wandern.Auch eine Traumveranstaltung.

lizzy hat gesagt…

Stimmt! Sehr reizvoll. An dem Tag bin ich nichtmal so sehr weit entfernt - aber anderweitig vergeben: meine Mutter wird an dem Tag 90 ;o)

Dir viel Spaß und Erfolg! Uns beiden prima Wetter.