24. Juli 2017

Auf Goethes Spuren

Der Goethewanderweg bei Ilmenau hat die Prämierung als Qualitätswanderweg. Daher war es naheliegend, ihn für einen langen Trainingslauf zu nutzen.

Dabei hatte ich irgendwie nicht im Plan, wie heftig es auf und ab ging.
Gabi, die den Weg testweise schon vorher ablief, warnte uns nicht zu unrecht. Auf den ersten 10 Kilometern kamen schon 600 der insgesamt 880 Höhenmeter zusammen.

Zwar waren wir nur zu dritt waren unterwegs und wurden von Jens mit 6 Verpflegungsstellen beglückt. Er hatte dann auch immer zu tun, uns zum Weiterlaufen zu bewegen.

Insgesamt wurden es 27,5 Kilometer. Ärgerlich waren nur allerhand Schürfwunden, die ich mir 5 Kilometer vor dem Ziel bei der Vermessung des Waldweges zuzog.



 
Verpflegungsstelle



1 Kommentar:

lizzy hat gesagt…

AHHH - es gibt einen Goethe-Wanderweg und ich weiß nix davon? Geht gar nicht! Danke für die Nachhilfe.