16. Oktober 2016

Halbmarathon auf Mallorca - einfach schön

Wahrscheinlich wird man es mir nicht glauben. Aber als ich den Urlaub auf Mallorca buchte, hatte ich den Mallorca-Marathon gar nicht im Blick. Indizienbeweis ist, dass unser Hotel am anderen Ende der Insel lag. Laufen wollte ich aber dann doch und da nächste Woche der Dresden-Marathon ansteht, sollte es nur ein kontrollierter Halbmarathon werden.


Inzwischen trifft man überall Bekannte beim Laufen. Diesmal lernte ich Katrin persönlich kennen, die mit ihrer Freundin Heike hier war. Marathonmesse und Start am Meer unterhalb der Kathedrale sind spektakulär und verbreiten Marathonurlaubsfeeling. Gemeinsam mit Katrin lief ich mit knapp über 6 min/km bis zur ersten Verpflegungsstelle. Dann zog ich das Tempo leicht an. Die ersten 12 km sind eine Pendelstrecke am Meer, vorbei an Kreuzfahrtschiffen. Die südliche Sonne brannte hier schon heftig.


Ein neuer Mitläufer aus Hannover verkürzte mir die die Zeit. Wir liefen in angenehmen 5:20 min/km. Ab Kilometer 15 hatte ich 5 min/km vorgesehen. Die romantischen, aber engen Altstadtgassen und das immer noch dichte Läuferfeld vereitelten oft das Überholen. Dafür erfuhr ich aus mitgelauschten Gesprächen, dass die Pille nicht leistungsfördernd sei. Nach kurzem Nachdenken erkannte ich, dass es nicht mein Hauptproblem ist.

Ab Kilometer 17 konnte ich das angestrebte Tempo laufen, auch wenn es wärmebedingt recht schwerfiel. Irgendwie nervten auch die unendlichen Bögen durch die Altstadt, dafür gab es Schatten. Ab der letzten Verpflegungsstelle bei Kilometer 20 schwamm ich nur noch mit und freute mich, den Abzweig zur zweiten Runde für den Marathon ignorieren zu können.

Der Zieleinlauf war fast wie geplant bei 1:56 Stunden. Dann wartete ich auf Katrin und Heike und genoss die Atmosphäre. Es hat sich gelohnt!

1 Kommentar:

Katsche hat gesagt…

An dieser Stelle noch mal Herzlichen Glückwunsch zur gezielten Zeit ��. Hast du sehr schön geschrieben. Erhol dich gut und ne flotte Sohle für Dresden bei kühleren Temperaturen ����.
LG Katrin u Heike