21. Juni 2015

Rennsteigstaffel - es läuft wieder

So richtig böse war ich nicht, dass ich dieses Jahr mangels ausreichendem Interesse von Mitläufern keine eigene Staffel organisieren brauchte. Doch gern ließ ich mich von "Arnstadt läuft" einkaufen. Wobei einkaufen ist vielleicht eher der falsche Begriff -  die jungen Kerle, die fast alle schneller waren, reichten mir eher das Gnadenbrot.


Mein Wunsch einen lange Etappe mit hinreichendem Abstand zum Tagesbeginn wurde mir erfüllt und ich durfte mal wieder über den Inselsberg laufen. Wie immer steigt die Aufregung am Tage mit jeder Whatsapp-Meldung. Nachdem  die Jungs eine Viertelstunde zu spät am Start ankamen, rollte sie das Feld von hinten auf.

Wie immer war nach meinem Wechsel schnell wieder Schluss mit Laufen am steilen Anstieg auf den Inselsberg. Die laufenden Läufer vor mir waren auch nicht schneller als ich als wandernder Läufer.
Oben ging der Lauf dann wirklich los, wenn auch immer wieder Anstiege, die langen Schritte einkürzten.

Da wir weiter vorn lagen als meine Staffel der vergangenen Jahre, konnte ich weniger Läufer einsammeln. Ich zählte die Läufer mit - im Ziel hatte ich 7 Läufer überholt und wurde von 6 überholt. Zumindestens habe ich keinen Platz verloren. Die letzten 2 km schwächelte ich etwas.

Hinterher war ich fast begeistert, dass ich nach dem Unfall im Januar mein altes Tempo wieder habe. Mit 1:36:20 Stunden für 18.9 km war ich eine Minute schneller als vor zwei und eine Minute langsamer als vor vier Jahren.

Keine Kommentare: