6. Juli 2015

39° und keine 100 Kilometer

Irgendwann vor einige Wochen habe ich den Thüringenultra abgewählt. Mir fehlten die Trainingskilometer, um einen Lauf über 100 km gut durchzustehen und ich hatte auch keine Lust, die Laufumfänge drastisch zu steigern.

Wenn mich jemand gefragt hätte, in einer Staffel mitzulaufen, hätte ich wohl zugesagt. Aber umso näher der Tag kam und umso klarer die Wettervorhersage wurde, umso froher war ich, dass niemand fragte.

Also schaute ich nur mal kurz in Fröttstädt vorbei und bewunderte die Läufer, die bei 38° diese Strecke absolvierten. Beneidet hatte ich sie nicht.

 

Dafür bin ich in den Wochen davor einige nette Trainingsläufe hoch zum Rennsteig gelaufen. Auch davon gibt es ein paar Bilder für die Ewigkeit.



1 Kommentar:

ultraistgut hat gesagt…

Sehr vernünftig
und absolut nachvollziehbar !