22. August 2010

Erlebnislauf auf den Inselsberg

Der Inselsberg ist zwar nicht der höchste, aber der markanteste Berg im Thüringer Wald. Der Halbmarathon mit 800 Höhenmetern ist eine Lauf zu dem ich eigentlich jedes Jahr Lust habe, obwohl oder gerade weil es bei dem Erlebnislauf keine Zeitmessung und keine Platzierungen gibt. Neben dem Landschaftserlebnis trifft man dort immer wieder viele Lauffreunde. Um das Erlebnis zu steigern und  weil ich eigentlich einen langen Lauf brauchte habe ich mit einem Freund vor dem Start noch eine Runde von 5 km gedreht. Obwohl ich den Halbmarathon dann eher locker gelaufen bin und 18 min länger als vor 2 Jahren brauchte, war ich irgendwie doch breit. Vielleicht lag es ja auch an den 28°. Auf http://www.laufszene-thueringen.de/ gibt es noch einen kleinen Bericht von mir zum Lauf.

Kommentare:

Martin hat gesagt…

Wow- das ist ein Profil ! Wie bei einem Berglauf nur um einiges länger. Aber die Idee mit dem "zeitlosen" laufen finde ich klasse. Wie schon erwähnt- eien andere Art des Laufens.

Petra hat gesagt…

Hi Jörg,
ich habe dich gar nicht gesehen - wo hattest du dich versteckt?

Wow - der Lauf war klasse - ich habe ihn auch genossen.
Viele liebe Grüße
Petra

Ramona hat gesagt…

Hallo Jörg,
der Lauf ist wirklich schön. Wie alle Läufe in der Nähe des Rennsteigs. :D
Wenn ich könnte, würde ich zu jedem längeren Lauf nach Thüringen kommen. Leider geht das nicht.

@Petra, ich meine, ich hätte Jörg auf einem Deiner Fotos gesehen. Aber vielleicht irre ich mich auch.

Liebe Grüße
Ramona