16. November 2008

Cross - Kreismeisterschaften in Plaue

Zum Saisonabschluss kann man ruhig mal was Ungewöhnliches laufen. Auch dieses Jahr war es eine Kurzstrecke von 7,25 km mit 250 Hm, der Kreiscross.


Im Gegensatz zum vergangenen Jahr regnete es nicht und die Strecke war trocken. Wahrscheinlich hatte im Mittelalter hier auch schon ein Crosslauf seine Opfer gefordert, wovon das Steinkreuz zeugt.


Nach den Kinderläufen starteten die 5 (!) Frauen und eine halbe Stunde die etwa 25 Männer. Im Gegensatz zu meinen anderen Läufen tummelte sich hier viel junges Gemüse in der AK 20. Die rannten jedenfalls wie verrückt los und irgendwie war ich schnell weit hinten. Drei Runden hieß drei mal steil den Berg hoch und ebenso steil wieder runter.


Nach einer halben Runde hatte sich das Feld sortiert und eigentlich passierte in meiner Umgebung nichts weiter. Da hätte ich eigentlich auch aufhören können, statt mir die Lunge aus dem Hals zu rennen.


Naja das schönste an solch einem Kurzstreckenlauf ist, dass er nach 37:38 min vorbei ist und wie im letzten Jahr gab es eine Medaille für den 3. Platz in der Altersklasse.


Kommentare:

Katrin hat gesagt…

Supi, gratuliere! Medaille klingt immer gut... :-)
Gruß Katrin

LocalZero hat gesagt…

Ist wirklich immer lustig, wie bei solchen Veranstaltungen gleich ein Höllentempo vorgelegt wird ...

... und in was für einer Kamikazemanier manche Leute da die Berge wieder runter laufen ist auch durchaus erheiternd...

Aber ansonsten klingt das doch wirklich nach einem lustigen Saisonausklang ;-)

Petra hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum dritten Platz!
Das war bestimmt ein schöner Saisonausklang.
Viele Grüße
Petra

Anett hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Saisonabschluss.
Ich mag diese Crossläufe gar nicht, erst recht nicht, 3 mal den gleichen anstrengenden Berg hochzukraxeln. Solche Läufe gibt es bei uns nämlich auch.