11. Juni 2015

Unternehmenslauf 2015

Da ich mich am Start nicht vorn reindrängeln konnte, war ich gezwungen, mich beim Lauf durch die vorher gestarteten Wellen mit Walkern und langsamen Läufern durchzuarbeiten. Dabei stieß ich immer wieder auf Bekannte, mit denen ich dann einge Meter plaudernd langsamer lief.

      
 Sehen wir nicht gut aus?

Läuferisch war es ein Fahrtenspiel von 19 Minuten für 4,2 km. Das Bier hinterher war aber das Beste am Lauf!

Keine Kommentare: