20. Dezember 2012

Schreiben statt Laufen

In den letzten beiden Monaten habe ich es nicht einmal auf jeweils 100 km geschafft. Urlaub, Arbeit, kleiner Wehwehchen sind nicht einmal vorgeschobene Gründe. Trainingsmethodisch kann man es auch als geplante Laufpause bezeichnen.

Dafür habe ich mal wieder etwas für  für die Internetseite Laufszene Thüringen geschrieben. Mein Artikel gibt einen kleinen Überblick über den Ultrabereich vor allem in Thüringen im vergehenden Jahr. Also einfach mal lesen.



Überhaupt verdient die Seite Beachtung, ist sie doch von Läufern für Läufer geschrieben. Gesucht werden immer noch Mitschreiber aus dem Thüringer Raum, die auch den kleinsten Volkslauf ans Licht der Öffentlichkeit zerren

Keine Kommentare: