5. Oktober 2009

Es geht um die Wust: Die Bratwurstiade

.
Wenn ich mal einen Nichtläufer mit zu einer Laufveranstaltung schleppe, ist er immer ganz verwundert, was da passiert. Ähnlich ging es mir, als es mich zur Bratwurstiade nach Holzhausen verschlug.


Neben lustigen Wettkämpfen an diesem Wochenenden kann man dort immer das "Deutsche Bratwurstmuseum" besuchen sowie die längste Bratwurstbank der Welt, die größte begehbare Bratwurst (wahrscheinlich des Universums) und diverse weitere Bratwursplastiken bewundern.


Was ich vor einigen Jahren für eine eher peinliche Idee hielt, hat inzwischen einen Thüringer Marketingpreis gewonnen. Dabei ist Holzhausen am Fuße der Wachsenburg auch ohne Wurst ganz hübsch.

Kommentare:

Anett hat gesagt…

Was es nicht alles gibt. Hast du wenigstens auch ordentlich Roster gegessen?

Petra hat gesagt…

Die Thüringer Bratwurst kann schließlich nie groß genug sein.... *grins*