25. April 2009

Citylauf Arnstadt

.
Wer das hier liest, muß auch Norberts Blog anschauen. Schließlich wurde Norbert mit dem Angebot von Bratwurst und Bier bestochen, mich zu fotografieren. Zwar macht der rührige Veranstalter Lok Arnstadt auch immer viele Fotos, doch was wäre wenn sie mich dabei nicht erwischten? Dann hätte ich gar kein Bild von einer neuen Bestezeit über 10 km.
Eine Bestzeit war allerdings auch nicht so schwer, da ich 10 km sonst nur beim Silvesterlauf gejoggt bin. Dennoch hat der Lauf mir mehr Kopfschmerzen bereitet als ein Marathon. Von den 13,3 km beim Stundenlauf im letzten Jahr ausgehend, spekulierte ich auf 45 min. Ob das während der Vorbereitung für den langen Rennsteig ohne jegliches Tempotraining und eine Woche nach dem Kyffhäuser-Marathon geht, war mir unklar.
Also an den Start gestellt und mal sehen, was auf den viereinhalb Runden passiert. Die ersten 2 km waren mit einem Schnitt von 4:05 wohl etwas schnell, dann pendelte sich mein Tempo zwischen 4:15 und 4:30 ein. Das Schloss, an dem wir fünf mal vorbei liefen, kannte ich ja schon. Interessanter waren bei über 20° die zwei Wasserstellen in jeder Runde. Als Langstreckenläufe denkt man bei einem 10er in der Hälfte: "Nur noch 5 km". So ging es auch schon bald Richtung Markt zum Ziel, wo mich Norbert fotografierte. Und wer das jetzt wirklich gelesen hat, kann sich in Norberts Blog auch die anderen Bildchen anschauen und was er dort sonst noch so bietet.
Ach so, es waren 44:04 min und der Sieg in der Altersklasse. Vielleicht hätte ich doch zur Siegerehrung blieben sollen? Da ich keine Platzierung vermutete, bin noch 13 km locker gelaufen. So hatte ich mit dem Einlaufen 27 km auf dem Tacho und meinen langen Lauf gleich mit erledigt.
Update: Ich habe mich irgendwie in der Ergebnisliste verirrt. Der Altersklassensieg ist weit weg, aber ich bin Kreismeister in der AK geworden.

Kommentare:

ultraistgut hat gesagt…

Hallo, Jörg, da sieht sehr dynamisch und schnell aus und endete mit dem unverhofften Sieg in der AK, was will der Mann mehr ?

Und dann noch 13 km weiter laufe, sehr schön, da lacht mein Läufer-Herz.

Kein Wunder mit der Startnummer, da muss man zeigen, was man kann !

Martin hat gesagt…

Ei vedammt noch mal, da hast du dich aber ins Zeug gelegt !Und das ohne spezielle Vorbereitung. Meinen herzlichen Glückwunsch !

Kathrin hat gesagt…

Glückwunsch zum Kreismeister und zur neuen PB - siehst Du, auch ein Ultra-Training macht nicht unbedingt automatisch langsam :o)

Kathrin

Thestral hat gesagt…

Auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Kreismeistertitel! Von Deiner Zeit träume ich noch, klasse!
lG
Ralph

Petra hat gesagt…

Hallo Jörg,

herzlichen Glückwunsch zum Kreismeistertitel und der tollen Zeit!

LG
Petra

Katrin hat gesagt…

Hallo Jörg,
natürlich auch von mir herzliche Glückwünsche zu dieser tollen Leistung. Kreismeister,Klasse! Wenn ich mich so in den Blog´s umschau, scheint der Sonntag ein sehr sportlicher Tag gewesen zu sein :-)
LG Katrin

Gunter hat gesagt…

hey Jörg,
die Nummer ist Programm.... grins

beste Grüße
Gunter

Anonym hat gesagt…

Hallo Jörg,

echt toll dein Blog und Arnstadt ist nun mal eine sehr schöne Stadt!

Eine rainingsrunde in den Reinsbergen würde mich auch locken - am besten nach der Arbeit und nicht am Wochenende. Aber wenn ich deine Laufaktivitäten so sehe, dann bin ich einfach nur langsam und untrainiert im Vergleich. Den Rensteiglauf muss ich dieses Jahr nämlich auch absagen, weil ich im Winter länger krank war und so nicht auf die nötigen km komme. Daher mache ich derzeit nur piano piano ...

Aber wer weiß? Ich melde mich du kannst mich ebenso erreichen wenn du magst.

Gruß
Gerandalf

Anett hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zum Kreismeistertitel und zur PB mal so im Vorbeigehen. Weiter gute Rennsteig-Vorbereitung.